Frühling!

Frühling!

Dem Sticken haftet der Ruf eines etwas altbackenen, verstaubten Hobbys an. Abgesehen davon, dass über die Relevanz oder Qualität von Hobbies generell gar nicht diskutiert werden muss, ist Sticken im Gegenteil eine sehr fordernde Technik und erfordert besonders bei größeren Projekten höchste Konzentration und absolute Exaktheit.

Eigentlich wollte ich das Thema Stickereien ordentlich aufbereiten, Geschichte und Traditionen beleuchten, einige der begnadeten Musterentwicklerinnen wie etwa Clara Wæver (1855-1930, DK) vorstellen. Aber es ist Frühling! Und was ich hier zeigen möchte, zelebriert die Natur, Flora und Fauna, zartes erstes Blühen und üppige Vegetation. Die Zeit reicht also nicht für einen fundierten Text, den reiche ich gelegentlich nach und möchte hier einfach die wunderbaren Darstellungen von Flora und Fauna präsentieren, die v.a. von geschickten Frauen entworfen und gestickt wurden.

Einige Motive sind sehr naturalistisch und wurden nach Vorlagen aus Fachbüchern der Vogelkunde oder Botanik erstellt. Andere Motive sind stark abstrahiert. Gestickt wurde zumeist auf Leinen.

Wandbilder, Tischläufer, sehr kleine und etwas größere Tischdeckchen finden Sie hier aufgereiht, ganz unten sind Platzdeckchen und irgendwo mittendrin versteckt sich eine tolle Osterdecke. Und ich warne Sie, Ihr Scroll-Finger wird glühen, denn die Wandbilder und Läufer sind lang…


Wandbild „Krokusse“, Kreuzstich (74 x 14 cm)

Weiterlesen